Osterfenster mit Blick in die Kirche, trotz COVID19-Schließung.

Drei wechselnde Motive laden bis Ostern ein. Ein Motiv sehen Sie auf der Startseite, hier folgen das zweite und das dritte.

Maria und Maria Magdalena trauern um Jesus
Maria und Maria Magdalena trauern um Jesus

 

Einfach die Kirche schließen, auch über die wichtigen christlichen Festtage Karfreitag und Ostern? Dafür ist eine Kirche - und erst recht unser neues Kirchengebäude - nicht gedacht!

Zur Zeit gelten sehr strenge Auflagen bezüglich einer Kirchenöffnung. Es ist zur Zeit leider noch nicht absehbar, wann wir uns wieder versammeln dürfen. Aber wir arbeiten bereits an alternativen Überlegungen, die dann rechtzeitig über diese Seiten kommuniziert werden.

Bis dahin müssen wir mit den Einschränkungen leben. Daher haben kreative Menschen der Gemeinde inzwischen dafür gesorgt, dass es sich trotz geschlossenen Kirchentüren lohnt, bei St. Nathanael regelmäßig vorbeizuschauen. Wenn Sie einen Blick hinter die Glasfront an der Eingangsseite werfen, könnte fast der Eindruck entstehen, im Gottesdienst Platz nehmen zu dürfen. Wir laden Sie und Euch hierzu herzlich ein.

Außerdem bringt ein kleiner Stationenweg, der am Ostersonntag seine (vorerst) letzte Erweiterung findet, allen Betrachtern Schlüsselszenen des Evangeliums nah. Lassen Sie sich überraschen. Wir wünschen Ihnen mit dieser Aktion des Osterfensters viel Freude in dieser schweren Zeit. Bleiben Sie gesund.

Maria, der Jüngling und das leere Grab (nach Mk 16, 1-6 )
Maria, der Jüngling und das leere Grab (nach Mk 16, 1-6 )